Trotzdem – Ferdinand von Schirach, Alexander Kluge

Trotzdem von Ferdinand von Schirach und Alexander Kluge

Zugegeben, bei »Trotzdem« habe ich mich einfach vom Namen Schirach und vom „neuen Genre Büchlein“ zum Kauf verleiten lassen. Geschadet hat das nicht, aber insgesamt waren mir die wenigen Seiten mit zu viel historischen Vergleichen und Intellekt vollgeladen.

Es geht um Corona, unseren politischen Umgang mit der Pandemie und welche lang­fristigen Auswirkungen diese Krise auf uns und unsere Gesellschaft haben wird. Ob die Welt das Virus als Chance auf einen Neuanfang begreift oder es unsere eigentlich gefestigten demokratischen Systeme und Werte weiter fröhlich angreifen und autoritäre Strukturen befeuern darf.

Gefühlt ist das Buch noch druckfrisch und doch zeichnet sich im Moment schon ab, dass wir den bequemen Weg bevorzugen und allzu gerne (und das auch möglichst schnell) wieder alte Strukturen und Muster aufnehmen.

★★★☆☆