Qube – Tom Hillenbrand

Qube – Tom Hillenbrand

Der zweite Teil aus der Hologrammatica – »Qube« – von Tom Hillenbrand hat mir über viele Seiten ebenfalls sehr gut gefallen. Auch wenn es im Vergleich noch ein bisschen mehr Science Fiction war (ich konnte weit weniger abnicken und im Kopf sagen „ja, kann ich mir gut vorstellen, in 100 Jahren…“ – auf der anderen Seite will das die Geschichte auch gar nicht) und mir anfangs zu viele Stränge in Form von zu vielen Charakteren das Reinkommen etwas erschwerten.

Nach dem ersten Teil hatte ich die Geschichte in »Qube« dann nach spätestens der Hälfte durchschaut, aber der lockere Schreibstil und die Welt der Hologrammatica machten es weiterhin spannend und ich freute mich auf die Auflösung. Das Ende driftet für meinen Geschmack dann zu sehr ab. Ein Kapitel mit Zwergen und Zauberern musste ich mehr überfliegen als lesen. Auf einen dritten Teil freue ich mich trotzdem.

★★★☆☆